Richtiger Umgang mit Feuerlöschern

Ein Feuerlöscher sollte zur Grundausstattung eines jeden Haushalts gehören. Denn auch, wenn es auf dem ersten Blick nicht so scheint, beherbergt das eigene Zuhause einiges an Hab und Gut, welches schneller zu einem Brand führen kann als gedacht. Dazu gehören unter anderem die Pfanne am Herd, die Kerze im Wohnzimmer oder auch die Gasflasche für den Grill oder das Heizgebläse, welche bei falscher Handhabung zur Gefahr wird. Passiert einmal ein Unglück, lassen sich mit einem Feuerlöscher größere Schäden verhindern.
Vorausgesetzt, man beachtet zwei wichtige Punkte: Neben der Wahl des geeigneten Löschmittels für den in Brand geratenen Stoff ist die richtige Herangehensweise an einen Brand von großer Bedeutung.

 

Brandklassen und geeignete Löschmittel

Wie man an den genannten Beispielen für Gefahrenquellen bereits erkennt, sind in einem Haushalt verschiedene Stoffe vorhanden, die einen Brand auslösen können. Mit dem richtigen Löschmittel kann dieser jedoch optimal bekämpft werden.
Die Einteilung der Stoffe erfolgt in Brandklassen mit den Bezeichungen A, B, C, D und F. Für jede dieser Klassen ist mindestens ein geeignetes Löschmittel vorhanden. Dies bedeutet unter Umständen, dass bei mehreren vorhandenen Stoffen auch mehrere Feuerlöscher anzuschaffen sind.
Nachfolgende Darstellungen geben Aufschluss darüber, welche Stoffe sich in den genannten Brandklassen befinden und welches Löschmittel die beste Löschwirkung für die jeweilige Klasse erzielt. 

 

Brandklasse A:
Brände von festen, glutbildenden Stoffen (hauptsächlich organischer Natur). Beispiele: Holz, Stroh, Papier, Autoreifen, Textilien

Brandklasse B:
Brände flüssiger oder flüssig werdender Stoffe. Beispiele: Benzine, Alkohol, Öle

Brandklasse C:
Brände von Gasen. Beispiele: Erdgas, Wasserstoff, Propan

Brandklasse D:
Brände von Metallen. Beispiele: Aluminium, Magnesium

Brandklasse F:
Brände von Speiseölen und -fetten

 

richtiges Loeschmittel fuer die jeweilige Brandklasse

 

 

Richtiges Verhalten bei einem Brand

Was hilft der beste Feuerlöscher, wenn die Technik zum Löschen nicht effektiv ist?
Den richtigen Einsatz eines Feuerlöschers sowie fehlerhaftes Verhalten bei einem Brand veranschaulicht untenstehende Grafik.

 

richtiges und falsches Verhalten bei einem Brand

 

WICHTIG: Bereits im Vorfeld die Bedienungsanleitung des Löschers durchlesen!

WICHTIG: Ruhig bleiben und überlegt handeln!

WICHTIG: Gerät der Brand außer Kontrolle: Nicht den Helden spielen! Notruf unter der Telefonnummer 112 absetzen!

 

Feuerlöscher müssen nach Gebrauch, aber auch bei unabsichtlichem Auslösen, gewartet und neu befüllt werden.

 

Quelle: Brandklassen nach DIN EN 2 - BrandklassenDIN_EN2.pdf und Brandklassen_NEU.pdf

 

zurück

Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies durch www.feuerwehr-langenmosen.de und Dritter zu statistischen Zwecken und zur Messung von Besucherzahlen.
Weitere Informationen Ok