Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Langenmosen bereits am 2. Januar 1873. Sie ist damit die älteste Ortsfeuerwehr
des Schrobenhausener Altlandkreises. Bereits damals besaß man eine 4-rädrige Druckspritze, die 1897 durch eine neue
Löschmaschine ersetzt wurde. 2 Jahre später wurden die ersten Messinghelme und ein Signalhorn gekauft, vorher fand die
Alarmierung durch Ruf statt. Das Feuerwehrhaus befand sich von 1873 bis 1994, also über 120 Jahre, im damaligen Zehentstadel
- die jetzige Alte Schule. Damals wurde das Feuerwehrhaus vom Bezirksamt Schrobenhausen noch als sehr geräumig gelobt, war
aber seit der Beschaffung des TSF im Jahre 1971 viel zu klein.

Die erste Motorspritze wurde kurz nach dem 2. Weltkrieg angeschafft und war bis 1957 im Dienst. Bereits Anfang der
dreißiger Jahre war die damals noch selbständige Malzhausener Feuerwehr im Besitz einer Motorspritze. Die Malzhausener
Feuerwehr wurde im Zuge der Landkreisreform 1972 in die Langenmosener Wehr eingegliedert.

Leistungsabzeichen 1977

1957 bekam man eine neue TS 8/8 mit Hänger, 1971 wurde die Wehr dann mit einem Ford Transit TSF ausgerüstet. Mit diesem
Fahrzeug musste man von 1971 bis 1992 zu über 20 Großbränden im Gemeindegebiet ausrücken. Doch es wurde allerhöchste
Zeit für eine Ersatzbeschaffung, nachdem immer mehr Mängel am Fahrzeug auftauchten. So brach z. B. bei einer Einsatzfahrt
1991 der Ganghebel ab; im 2. Gang musste zum Brandort gefahren werden. Bei der TÜV-Untersuchung 1993 fiel das Fahrzeug
wegen mangelhafter Bremsen durch die Prüfung. Nun wurde es allerhöchste Zeit für eine Ersatzbeschaffung. Im Dezember 1994
löste dann endlich ein modernes Löschfahrzeug Mercedes Benz LF 8/6 das in die Jahre gekommene TSF ab; übrigens eines der
ersten LF 8/6 im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen.

Am 28.Mai 1995 konnte dann der neu errichtete Bauhof mit geräumigem Feuerwehrgerätehaus und dem Löschfahrzeug durch
unseren damaligen Ortsgeistlichen Herrn Pfarrer Wosnitza feierlich eingeweiht werden. Seitdem ist auch die Langenmosener
Feuerwehr wieder auf dem aktuellen Stand der Technik und kann eine Vielzahl an Einsätzen bewältigen.
Im Oktober 1997 konnte dann auch die Alte Schule feierlich eingeweiht werden, hier ist der Schulungsraum der Feuerwehr
untergebracht.

Einen Generationenwechsel gab es in der Führungsspitze der Feuerwehr bei der Jahreshauptversammlung 2013.
Unser langjähriger Vorstand Michael Bader, der Kassier Josef Nun und der 1.Kommandant Josef Wiedmann
stellten sich nicht mehr zur Wahl und wurden durch eine junge Truppe ersetzt.

Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies durch www.feuerwehr-langenmosen.de und Dritter zu statistischen Zwecken und zur Messung von Besucherzahlen.
Weitere Informationen Ok